Kontakt
0231-7250580 Online-Terminanfrage Kontakt Instagram jameda
0% Finanzierung möglich!
24 Monate zinsfrei
Mundgesundheitszentrum
Zahnimplantate ermöglichen mit Knochenaufbau in Dortmund

Knochenaufbau

Fehlen Zähne über einen längeren Zeitraum, wird der Kieferknochen an dieser Stelle nicht ausreichend belastet und bildet sich daher in vielen Fällen zurück. Für den festen Halt von Implantaten im Kieferknochen ist es jedoch unerlässlich, dass dieser eine ausreichende Größe und Dichte aufweist. In unserer Praxis stehen uns verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, um fehlenden Knochen wiederaufzubauen und somit eine Implantation durchführen zu können:

Sinuslift

Ein Sinuslift wird im seitlichen Oberkiefer durchgeführt. Hierbei heben wir die Kieferhöhlenschleimhaut ein wenig an und füllen Knochenersatzmaterial in den entstehenden Hohlraum ein. Ein Sinuslift kann je nach individueller Ausgangssituation entweder einige Zeit vor oder auch gleichzeitig mit der Implantation erfolgen.

Bone-Spreading

Ein Bone-Spreading kommt bei einem insgesamt zu schmalen Kieferkamm infrage. Der Knochen wird hierbei an der entsprechenden Stelle ein winziges Stück auseinandergerückt, sodass künstliches oder natürliches Knochenmaterial in den neu entstandenen Spalt eingefüllt werden kann.

Knochenblock-
methode

Die Knochenblockmethode führen wir bei Kieferabschnitten durch, bei denen das Knochenangebot insgesamt deutlich zu gering ist. Zunächst entnehmen wir einen kleinen Knochenblock oder -span aus einem anderen Bereich des Kiefers. Anschließend wird dieses feine Knochenstück an der gewünschten Stelle im Kiefer eingefügt und befestigt.

Weitere Informationen zum Knochenaufbau enthält unser umfangreicher Ratgeber Zahn+.